Dutch Foundation for Ladakhi Nuns

zur Unterstützung von tibetisch-buddhistischen Nonnen in Ladakh, Indien

header

logo

Sekretariat
Brilweg 44-B
9805 TE Briltil
Nederlande | Kontakte

Nachruf auf Ishe Spalde

Im neuen Kloster in Nyerma ist zum ersten Mal eine Nonne gestorben. Ishe Spaldes war eine der ältesten Nonnen in Nyerma und lebte seit der Einrichtung des Klosters dort. Noch im vergangenen Sommer ging es ihr gesundheitlich recht gut. Nun ist sie nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt gestorben. Ihr genaues Alter ist nicht bekannt, sie wird aber in ihren Achtzigern gewesen sein. Trotz ihres fortgeschrittenen Alters war sie eine starke Frau.

Ihr charakteristischer Kopf machte sie sofort erkennbar – und diesem Kopf hatte sie auch ihren Spitznamen "Äffchen" zu verdanken.

Bei den gemeinsamen Gebeten in Nyerma war Ishe Spaldes die Vorsängerin. Wenn sie einmal nicht daran teilnehmen konnte, machte sich ihr Fehlen sofort im tastenden Suchen nach den richtigen Tönen bemerkbar. Wir müssen sehen, wer diese Aufgabe nun übernimmt.

Im Buddhismus gehört der Tod zum Leben. Doch ihr Tod hat auch für die anderen Nonnen in Nyerma eine besondere Bedeutung, da zum ersten Mal jemand aus ihrer Mitte gestorben ist. Sie ist, wie im Buddhismus üblich, nach der Verrichtung der Totenrituale verbrannt worden.

Das Kloster in Nyerma wird ohne sie nicht dasselbe sein.

FaLang translation system by Faboba

Unsere Übersetzer Nicolai und Reena, weiterlesen...

Wir haben 159 Gäste online

Uw Internet Explorer versie is verouderd.

Deze website kan niet met deze browser worden bekeken!

Upgrade uw browser naar de laatste versie of installeer een andere browser, zoals Firefox of Google Chrome